Wenn man mit einer lokalen SWF eine remote-Resource (z.B. via HTTP) laden will, dann muss man die Security-Sandbox Einstellungen anpassen.

Windows:

Dazu ins Verzeichnis

C:\Dokumente und Einstellungen\BENUTZERNAME\Anwendungsdaten\Macromedia\Flash Player\

gehen und dort (wenn nicht vorhanden) den Ordner „#Security“ und darin den Ordner „FlashPlayerTrust“ anlegen.

Also folgene Ordnerstruktur:
C:\Dokumente und Einstellungen\BENUTZERNAME\Anwendungsdaten\Macromedia\Flash Player\#Security\FlashPlayerTrust

In dem FlashPlayerTrust dann eine Textdatei anlegen (z.B. MyTrust.txt). In dieser Datei kann man dann die lokalen Resourcen (SWF Dateien oder Ordnernamen) angeben, die lokal ausgeführt werden und trotzdem Remotezugriff haben – das ist sozusagen eine persönliche Whitelist.

Die Textdatei könnte dann so aussehen:
Code:

C:\htdocs\

Wenn man Ordnernamen angibt, so dürfen alle SWFs in allen Unterverzeichnissen auf Remoteresourcen zugreifen.

Rating: 3.50/5. From 1 vote.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.